Hüfi Fly-in April 2003

Auf Einladung von Karl Günthard, der im April dieses Jahres für einmal nicht als Gletscherfluglehrer sondern als Hüttenwart in der Planura tätig war, haben sich am 23. April 2003 6 Gletscherflugzeuge zur Übernachtung auf dem Hüfifirn eingefunden

Die Flieger werden auf dem Sattel des Gletschers festgezurrt und der kurze Weg zur Hütte in Angriff genommen

Die ganze Bande versammelt sich zum Hüttenfest Im Vordergrund links: die Gastgeber Marianne und Karl Günthard. Aanwesende Piloten: Edi Ledergerber, Franz Wyss und Sonja, Michael Esthermann und Ursi, Andy Steiner und Karin, René Müller, Hans Fuchs und Ruth, Hampi Elmer nicht auf Foto

 

Strahlende Gesicher verraten, die Stimmung ist mindestens so grandios wie das Essen.

Derweilen versinkt draussen die Sonne hinter unsern geliebten Gletschervögeln.

Und es wird Zeit endgültig in der Planura Hüte, die 75 Personen bequem Platz bietet, zu verschwinden.

Wärend die Damenwelt nach dem Essen enthusiastisch dem Geschirr zu Leibe rükt,

rüten sich gewisse Herren der Schöfung, um einen heroischen Kampf in der Dunkelheit des kalten Outhouse aufzunehmen

Fü uns alle bleibt diese Nacht in der Planurahüte sicherlich ein unvergessliches Erlebnis. Darum auch, ein ganz herzliches Dankeschönan Karl und Marianne!

Nur mit viel Mühe können wir andertags unsere festgefrorenen Vögel vom Gletscher befreien. Wahrscheinlich wollen sie uns damit sagen: Sie möchten gar nicht fort von diesem paradiesischen Flecken Erde. Wir ja eigentlich auch nicht!