So ein bisschen Wind … kann doch uns nicht schrecken

Bei ruppigen Windverhältnissen kurz vor Weihnachten hat Rolf Herrmanns blaue Breitling Super Cub die Gletscherweihe auf dem Clariden erhalten. Die Schneehöhe etwa 35 cm, eher zäh laufender verwehter Pulver.

Hampi Elmer und Rolf Herrmann nach dem Checkflug für die Schweizer Gletscher.

Auch auf dem Glärnisch waren anschliessend im untern Teil Landungen möglich, Oberfläche dort verblasen und rauh.

Hans

Gute Landemöglichkeiten allenthalben

Auch wenn es offenbar noch sehr wenige Piloten glauben, die Gletscher sind durchaus geneigt uns landen zu lassen. Beim Föhnsturm abgewehte Stellen führen dazu, dass sich der Schnee anderorts auch wieder ansammelt und genau dort sind beste Verhältnisse anzutreffen. Hier der Clariden heute mit Blick auf den Bocktschingel.

Man sinkt in der Regel etwa 20-30 cm ein und die diesjährige Schneeauflage beträgt auf dem Hüfi/Clariden ca. 1 Meter.

Landungen heute auf: Clariden, Chamblijoch, Petersgrat Nord und Süd, Kanderfirn unten, Wildhorn und Tsanfleuron.

Hans

Kein Winter in Sicht

Schneekanonen sind bei der derzeitigen Trockenheit kaum mehr als ein Tropfen in einem Ozean von Grasweiden. Hier das Skigebiet Lenk-Metschstand am 5. November 2006.

Auch auf den Gletschern liegt praktisch kein Schnee und nur an ganz wenigen Stellen wären theoretisch Landungen möglich.

Hans

Weitere Gletscher angespurt

Offensichtlich sind auch einige tiefer gelegenen Gletscher durchaus landbar. Das Wildhorn und der Petersgrat Süd waren heute sehr gut. Auf dem Susten sind Landespuren. Da dort aber die zur Verfügung stehende Startstrecke flach und in der Distanz begrenzt ist, sollte man sicherstellen, dass der Schnee wirklich gut läuft und dass das Flugzeug nur leicht beladen ist.

Hans

2. Oktoberwoche: Gletscherflüge möglich

Sehr gute Verhältnisse auf dem Jungfraujoch. Der Platz oberhalb des Tunnels und das Mönchsjoch sind gespurt. Die Ebenefluh ist noch jungfräulich, sieht aber perfekt aus. Auch auf dem Petersgrat sind theoretisch Landungen möglich, das Gebiet ist leicht verweht und man muss sorgsam die vielen Spalten beachten.

Hans

Kalenderwoche 23

Zur Zeit herrschen auf praktisch allen Gletschern beste Verhältnisse.

Heute gelandet auf und getestet: Kander, Petersgrat, Wildhorn, Rosablanche, Brenay mitte, Theodul. Alle i.O.

Von Montag auf Dienstag werden ein paar Piloten entweder auf der Planura oder auf ev. der Mutthornhütte übernachten. Wer Interesse hat und auch kommen möchte, bitte gegebenfalls bei mir melden.

Hans

Hüfi & Vorab Piste gut

Ich war heute auf Erkundungsflug mit Kobi Seeholzer (C185). Wir konnten auf dem Hüfisattel landen. Dort ist es etwas abgeblasen, aber die Platten sind (noch) weich. Auch auf dem Vorab konnte gelandet und vor allem wieder gestartet werden. Die Schneehöhen in den Mulden sind dagegen noch nicht getestet.

Am Petersgrat sollen die Verhältnisse laut Auskunft eines Helipiloten ähnlich sein. Die Platten dort haben einen Mann teils just getragen, teils ist man bis zu den Knien eingesunken.

Hans