Sommertraum auf der Rosenegg

Was diverse Helipiloten offenbar noch wissen, nämlich:“ schöner wird’s nümmer!“ haben die Flächenflieger scheinbar total vergessen.

Kein Gletscherflieger am Funk zu hören, nur die einsame HB-OPH nähert sich den Gletschern und landet sogar.

Parking im atemberaubenden Panorama auf der Rosenegg. Die Oberfläche ist um 10.00 noch hart, aber total wellenlos, und man könnte gut auch auf Rädern landen.

Am Petersgrat ist es dann etwas windig. Die Oberfläche ist unruhiger, dafür firnt es aber ab 11.00 auf, und die Landungen sind problemlos und materialschonend. Da freut sich der Hans.

Das unbekannte Wesen neben mir ist der Seeholzer Kobi, dessen Bart der jährlichen Sommerschur zum Opfer gefallen ist. Ganz herzlichen Dank für die Begleitung!

Hans

Derzeit noch gute Gletscherbedingungen

In den höheren Lagen ist der letzte Schnee zwar noch nicht perfekt umgewandelt, doch grundsätzlich herrschen für Gletscherlandungen allenthalben gute Bedingungen vor. Der Kander war offenbar in der Nacht durchgefroren und daher nach dem Auffirnen perfekt. Auf Petersgrat, Ebenefluh und Hüfi lief der Schnee dagegen nur sehr mässig.

Leider zeigen sich bereits erste Spalten und die Schneebedeckung ist für die Jahreszeit äusserst mager.

Hans
PS: Trotz bestem Wetter kein einziger Alpinist gesichtet.

Perfekte Verhältnisse 4. Januar 2011

Das Wetter über dem Startplatz Beromünster…

… kontrastierte heute frappant mit jenem am Zielort Hüfigletscher

Meine Wenigkeit nach monatelangem Hoffen und Bangen endlich wieder mal auf einem Gletscher

Kobi mein fliegender Schutzengel darf die Flugstunden aufschreiben. Vielen herzlichen Dank für die Begleitung!

Hans

Sortie glaciers du 16 décembre 2010

Bonjour à tous! Profitant de ces quelques instants de soleil avant le retour de la neige, une sortie avec l’ORV était au programme ce jeudi. Le circuit commença par le Tsanfleuron. Ensuite Wildhorn, Rosa Blanche, Petit Combin et Trient. La présence du vent ne facilita pas les choses mais les rendaient d’autant plus intéressantes. L’état du Tsanfleuron, Rosa et Trient étaient parfait. Le Wildhorn et le Petit Combin très soufflé et donc pas beaucoup de choix pour poser. Cédric est venu faire quelques circuits avec le Pilatus au Tsanfleuron. Ce fut à nouveau une excellente journée pour s’adonner à notre passion. Au plaisir de vous retrouver sur un de nos glaciers et dans cette attente je vous souhaite déjà un joyeux Noël.


Sortie glaciers du 19 novembre 2010

Bonjour à tous! Cédric nous a ouvert l’appétit et ce vendredi nous avons profiter de faire une sortie en glaciers avec l’ORH et l’ORV. Nous sommes rendu sur le Trient, Petit Combin, Breney et Rosa. Conditions magnifiques. Bonne neige poudreuse et qui glissait bien. Le Petit Combin mérite encore un peu de neige afin de profiter pleinement de son espace. Bonne saison à tous. Marc

Super Verhältnisse überall

HB-OPH heute auf der Ebnefluh.

Die HB-OYB mit Christoph Geiser gesellt sich dazu.

Ergibt: ein schönes Paar in der gänzlich tourengängerlosen Einsamkeit!

Hans

Wintermärchen oder…?

Sonntag Morgen um 09.00 herrscht in Beromünster arktisches Traumwetter, minus 15°.

HB-OYB mit Michael und Franz schwingen sich in die Lüfte, die HB-OPH folgt sogleich.

Beide Flieger können mit viel „Hand und Fussarbeit“ auf Hüfi Sattel landen. Minus 25° und 25 Knoten, ca. 30 cm Neuschnee.

Windfahnen am Tödi lassen keinen Zweifel, was da in der Luft um uns herum los ist.

Böen mit über 30 Knoten lassen das Wintermärchen und die Bilder davon verblassen. Ein Fahrtensegler würde sagen, „dieser Ankerplatz ist nicht länger haltbar“. Wir starten daher wie Helikopter direkt aus dem Stand heraus, und müssen uns schon um 11.30 ins Flachland zurück ziehen.

Frohe Festtage wünscht Euch allen
Hans Fuchs

Hüfi gute Verhältnisse 28. 10. 2009

Unser heutiger Rekognoszierungsflug hat gezeigt, dass auf dem Hüfi bereits recht gute Verhältnisse herrschen. Der Schnee ist kompakt und leicht gewellt. Landungen sind derzeit am Hüfi Sattel, unterhalb dem Chamblijoch und auf dem Clariden möglich. Also gute Voraussetzungen für Checkflüge. Die Schulerei sollte allerdings noch etwas warten.

Beweisfoto: Hans und Kobi unter herbstlichen Cirren auf Hüfisattel

Kobi allein an Bord hat’s voll im Griff

Im Westen hat es deutlich weniger Schnee. Hier der Petersgrat.

Der Sustenlimi hat noch extrem viele Spalten, auf der Rosenegg sollte es dieses Jahr bald wieder möglich sein. Das Mönchjoch und die Ebeneflug sind bereits gut eingeschneit, der Kanderfirn könnte nach den nächsten Schneefällen ebenfalls bald einmal landbar werden. Auf der Blümlisalp sieht es dagegen sehr schlecht aus.

Hans

Beste Verhältnisse auf den Gletschern

Eine Schönwetterperiode ist angesagt und die Gletscher präsentieren sich noch immer in bester Verfassung.

HB-OPH im Anflug auf Mönchsjoch

Landung auf schönem Sulzschnee

Hüttenwarte Heidi und Chregu, sowie 2 jugendliche Küchenfeen warten in der Münchsjochhütte auf die Gletscherpiloten

Bildrätsel: Eiei! Wer sitzt denn da neben dem Flugzeug und verunreinigt die herrliche Alpenluft?

Auch der Hüfi war heute schneemässig perfekt.
Hans