HB-ORA wieder auf dem Gletscher

Nachdem die HB-ORA am 7. März 2005 bei einer Aussenlandung beschädigt wurde, folgte der langwierige Wiederaufbau bei Airmatec in Belp (siehe Cockpit Ausgabe 4/April 2009).
Gestern, am 4. April 2009, konnten wir die perfekt restaurierte Super Cub auf dem Schnee in Mürren testen. Fazit der drei Piloten Lorenz von Allmen, Christoph Riesen und Andreas Furrer:
Die HB-ORA ist super!

Andi

HB-ORA in Mürren

Eine Antwort auf „HB-ORA wieder auf dem Gletscher“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.