Wetterfenster vom Donnerstag 31. Januar

Ein kurzes Wetterfenster hat am Donnerstag 31. Januar einen Flug ab Beromünster in die Ostalpen ermöglicht. Eine leichte Föhnströhmung im Urnersee hat um 11.00 den Nebel rausgeputz und rauf durch die Mitte gings mit der OPH und der PKI.

Am Hüfi dann leichte westliche Winde und ca. 10 cm jungfräulicher Neuschnee. Ausser am Clariden war es prakitsch an allen Ecken landbar. Kein Hauch schliesslich am Lande- und Picknickplatz Chamblijoch.

Piloten: Markus Frey, Hans Fuchs / Passagiere: Gerrit Souverein, Anette Garbe

Zum Abschluss wurde schliesslich der Glärnisch getestet. Die Wellen sind noch immer da, aber mit 20 cm Neuschnee sind sie doch erheblich entschärft.

Hans

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.