Erzberg Flyin 2007

Vom 5. – 7. Oktober lud die österreichische Gebirgspilotenvereinigung zum Flyin ins Erzbergwerk bei Eisenerz. Während einmal mehr regnerisches Wetter Landungen im Bergwerk verhinderte, besammelten sich dennoch 37 Flugzeuge auf der hübschen Aussenlandewiese in Gai nahe Timmersdorf.

Aussenlandewiese Gai

Die wie immer in Österreich perfekte Organisation wartete mit 2 Dorffeuerwehren am Landeplatz auf, aber natürlich auch mit einem gemütlichen Abend bei stimmungsvoller Musi und Steirischen Köstlichkeiten im schönen angrenzenden Hotel Reitingblick. Selbst der Gemeindepräsident liess es sich trotz seines Hochzeittages nicht nehmen, alle Piloten in seinem Dorf persönlich und herzlich zu begrüssen.

Flgzeugsegnung in Gai

Am Sonntag dann durften die Mannschaften vor ihrer Heimreise in einer kurzen würdigen Feier besinnliche Worte des Dorfparrers und die Segnung der Anwesenden und ihrer Flugzeuge entgegegnehmen.

Der Rückflug bei bestem Wetter erfolgte über das Pustertal und zum Mittagessen gabs einen Zwischenstopp im südtiroler Ahrntal bei der Ortschaft Sand, wo just an diesem Tag eine 400 Meter kurze Piste angeflogen werden konnte. Als unerwartetes Gastgeschenk gabs für jede Mannschaft einen Sack echte Pustertaler Härdöpfel, der so manch ein UL Gerät wohl an die Grenze seines MTOW gebracht haben mag.

Sand

Einmal im Jahr Flugzeuge in der malerische Kulisse zu Füssen der Burg Taufers.

Die Lehre aus diesem Ausflug ist: Gletscherflugzeuge eignen sich für weit mehr als für Landungen auf Gletschern. Nicht zuletzt sollen sie Menschen mit gleicher Passion über Landesgrenzen hinweg zusamenführen und zu Freunden machen.

Hans

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.